Freier Eintritt ins Castletown House mit dem Dublin Pass

Castletown House

Vorteile des Dublin Pass:

Freier Eintritt ins Castletown House mit dem Dublin Pass
Normalpreis: Erwachsene: 8,00 €; Kinder: 3,50 €

Castletown House ist das erste und schönste im palladianischen Stil gebaute Haus in Irland. Es wurde in den 1720er Jahren für William Conolly, den Sprecher des irischen Unterhauses, errichtet.  Entworfen wurde es von dem italienischen Architekten Gallilei und dem irischen Architekten Lovett Pearce. Es ist eines der beeindruckendsten Gebäude in Irland und ein echtes Muss für jeden Geschichts- und Kunstliebhaber.

Highlights:

  • Fassade im Renaissance-Stil
  • Flügel im palladianischen Stil
  • Prachtvolle, renovierte Räume und Innenarchitektur im Stil des 18. Jahrhunderts

Wussten Sie?

- Castletown House ist das erste und größte im palladianischen Stil erbaute Haus in Irland.

- William Conolly, für den das Haus gebaut wurde, stammte als Sohn eines örtlichen Gastwirtes aus einfachen Verhältnissen. Schließlich stieg er jedoch zu einem der wohlhabendsten und mächtigsten Männer in Irland auf.

- Trotz der vielen Verwüstungen, denen das Haus nach seinem Verkauf in den 1960er Jahren zum Opfer fiel, ist der Kamin im Original erhalten.

Attraktionen, die Sie unbedingt besichtigen sollten:

Eingangshalle

Die Eingangshalle ist einer der schönsten Bereiche von Castletown und ihr Stil ist wirklich atemberaubend.  Sie erstreckt sich über zwei Stockwerke und spiegelt den im ganzen Haus zu spürenden Prunk wider. Sie war zwar als zentrales Atrium des Hauses gedacht, doch in ihr befanden sich zahlreiche Möbel und sie wurde später als Empfangszimmer genutzt, dank des imposanten ersten Eindrucks, den sie mit ihrem blankpolierten Kalksteinboden mit Schachbrettmuster und dem Marmorkamin vermittelte.

William Conollys Paradeschlafzimmer

Conolly gefiel der Stil von Schloss Versailles in Frankreich und er wollte, dass seine Schlafzimmersuiten sowohl zum Ausruhen als auch zur Unterhaltung dienten. Er ließ daher eine Reihe von Räumen mit Verbindungstüren anlegen, in denen er ebenso Gäste empfangen wie sich zurückziehen konnte.  Der Raum wurde zwar im 19. Jahrhundert zu einer Bibliothek umfunktioniert, wurde aber später wieder seinem ursprünglichen Zweck zugeführt. Der Besucher darf sich auf venezianische Stühle aus dem 18. Jahrhundert sowie einen flämischen Rosenholzschrank aus dem 17. Jahrhundert freuen.

Kostüm- und Spielzeugsammlung Berkeley (Berkeley Costume and Toy Collection)

Entdecken Sie diese einzigartige Sammlung an Kostümen, Spielsachen und Puppen aus dem 18. und 19. Jahrhundert, zusammengetragen von Gräfin Ann Griffin Bernstoff. Im Rahmen dieser faszinierenden Ausstellung erfahren Sie mehr über die Entwicklung von Kleidung und Spielsachen. Sie ist zudem eine tolle Möglichkeit, um Kindern Geschichte nahe zu bringen.  

Anfahrt:

    Bus: Nummer 67 vom Merrion Square in Dublin bis Celbridge Village (10 Minuten zu Fuß zum Haus, durch Parklandschaft)
    Mit dem Auto: Ausfahrt 6 von der N4/M4 bei Celbridge West

Informationsmaterial: Vollständige Übersicht über alle im Paket enthaltenen Attraktionen

14. März - 31. Oktober
Montag 10.00 - 18.00
Dienstag 10.00 - 18.00
Mittwoch 10.00 - 18.00
Donnerstag 10.00 - 18.00
Freitag 10.00 - 18.00
Samstag 10.00 - 18.00
Sonntag 10.00 - 18.00
Letzter Einlass: 17.00

Loading Map - Please wait...

Address:

Celbridge, , Co. Kildare,

Telephone:

+353 1 628 8252